​​​​​​​​​​

Blog

Apr 03
Die Klimaanlage - kaum noch einer hat sie nicht.

​Eine Klimaanlage im Auto gehört mittlerweile in den meisten Fällen zur Serienausstattung. Sie sorgt nicht nur für angenehme Temperaturen im Fahrzeug, sondern auch für mehr Sicherheit. Denn Statistiken belegen, dass mit zunehmender Innenraumtemperatur das Unfallrisiko deutlich ansteigt, da die Konzentrationsfähigkeit des Fahrers bei Hitze abnimmt. Kein Wunder also, dass die Mehrzahl der Autokäufer bei ihrem künftigen Auto nicht mehr auf eine Klimaanlage verzichten wollen. 

Was die meisten Autofahrer jedoch nicht wissen: 

Auch eine Klimaanlage muss regelmäßig gewartet werden. Vernachlässigt man die Wartung der Klimaanlage, drohen dagegen Schäden, deren Behebung mehr als EUR 1.000,00 kosten können. Außerdem können sich bei schlecht gewarteten Anlagen schnell muffige Gerüche verbreiten und gleichzeitig gesundheitsschädliche Pilze sowie Keime im Wageninneren verteilen.

Also sparen Sie nicht an Ihrer Gesundheit und Ihrem Wohlbefinden. Der Sommer kommt bestimmt!

Wir bieten Ihnen einen kompletten Klimaservice bereits ab 

EUR 59,90 inkl. MwSt.

zzgl. Kältemittel (je 100 g EUR 2,00 inkl MwSt.).

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in unserem Haus.


Sep 07
Der Lichttest - bereits mehr als 60 Jahren ein bedeutender Beitrag zu Sicherheit

Auch in diesem Jahr steht der Lichttest im Mittelpunkt der Verkehrssicherheitsarbeit des Kfz-Gewerbes.

Richtige Beleuchtung ist immer wichtig, aber besonders zu Beginn der dunklen Jahreszeit - mit veränderten Witterungs- und Straßenverhältnissen. Dies stellen erhöhte Anforderungen an Fahrer und Fahrzeug.

Erschreckend hoch ist nach wie vor die Mängelquote der im Rahmen des Lichttests überprüften Fahrzeuge. Seit mehr als 60 Jahren weist rund jedes dritte Fahrzeug Fehler an seiner Lichtanlage auf.

Leisten Sie Ihren Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und nutzen Sie unseren 

kostenlosen Lichttest 

vom 01.10.-31.10.2016.​

Überprüft werden:

    • ​Fern- und Abblendlicht
    • Nebel-, Such- und andere erlaubte Zusatzscheinwerfer
    • Begrenzungs- und Parkleuchten
    • Bremslichter
    • Schlusslichter​
    • Warnblinkanlage
    • Fahrtrichtungsanzeiger
    • Nebelschlussleuchte


Bitte vereinbaren Sie mit uns​ ​einen Termin. Alle überprüften Fahrzeuge werden mit der Lichttestplakette gekennzeichnet, die bei Polizeikontrollen in der Regel problemloses Passieren gewährleistet.

Sep 03
Der Beruf Kfz-Mechatroniker

​Der Beruf zum Kfz-Mechatroniker ist vielseitig und anspruchsvoll. 

Der Beruf des Kfz-Mechanikers war grundsätzlich durch handwärkliche Arbeiten geprägt. Jedoch wird in den Fahrzeugen immer mehr Technik verbaut. Somit muss auch mit anderen Geräten und anderen Techniken gearbeitet werden.

Der Beruf an sich ist sehr anspruchsvoll und verlangt sowohl handwerkliches Geschick, als auch technisches Verständnis. 

​Die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker dauert in der Regel 3,5 Jahre und wird mit Blockunterricht und zusätzlich durch Lehrgänge unterstützt. Wer grundsätzlich Interesse an Autos hat, findet sich meist auch in einer Ausbildung im Kfz-Bereich wieder.

Wer sich allerdings nicht sicher ist, ob der Beruf Kfz-Mechatroniker genau das richtige ist, der kann sowohl während einem schulischen Praktikum​​, als auch außerschulisch in den Ferien bei uns ein Praktikum absolvieren, um herauszufinden, ob es auch genau der Beruf ist, den man die nächsten 40 Jahre ausüben möchte.

Sollten zwei Wochen nicht genug sein, ist es auch möglich ein Jahrespraktikum zu absolvieren. Diese Zeit kann später auf die Ausbildung angerechnet werden.

Sollten weitere Fragen zum Beruf oder einem Praktikum bestehen, stehen wir per E-Mail oder telefonisch gerne zur Verfügung.

Jun 04
Der internationale Führerschein

Der Internationale Führerschein wird für Fahrten außerhalb der EU-Staaten empfohlen. In Touristengebieten der Vereinigten Staaten und in der Schweiz genügt regelmäßig der deutsche nationale Führerschein. Bei Fahrten in Asien, Afrika, Lateinamerika und den osteuropäischen Staaten ist die Ausstellung immer erforderlich.

Die Gültigkeit des Internationalen Führerscheins beträgt 3 Jahre. Eine Verlängerung ist nicht möglich.

Nachdem sich die gesetzlichen Grundlagen zum Erhalt eines Internationalen Führerscheins geändert haben, kann dieser nur noch an Inhaber/innen von Scheckkarten-Führerscheinen ausgegeben werden. Sofern Sie noch einen Papierführerschein besitzen, muss vor Ausgabe des Internationalen Führerscheins der nationale Papierführerschein in einen Scheckkarten-Führerschein umgetauscht werden.

Anträge auf Ausstellung des Internationalen Führerscheins können bei der Führerscheinstelle oder dem Bürgeramt gestellt werden.

Die Ausstellung eines Internationalen Führerscheins bei gleichzeitigem Umtausch des nationalen Führerscheins kann nur persönlichbeantragt werden. Eine Bevollmächtigung Dritter ist hier nicht möglich.

Die Antragstellung sollte mindestens 5 Wochen vor dem geplanten Auslandsaufenthalt erfolgen. Bei kurzfristiger Antragstellung muss der Antrag bei der Führerscheinstelle gestellt werden. In diesen Fällen können erhebliche Mehrkosten nicht vermieden werden.

Quelle und weitere Informationen: frankfurt.de​

Mai 31
Assistenzsysteme

Es kommen ständig neue Assistenzsysteme auf den Markt. Die wichtigsten stehen im Test. Alle wichtigen Informationen hierzu​ erhalten Sie auf dem unten angeführten Link. 

Sie können sich mit Ihren Fragen auch jederzeit an uns wenden, wir versuchen keine Frage unbeantwortet zu lassen.

​ Test​



Mai 21
Neuwagen ab Werk

​Wir bieten eine große ​​​Auswahl an Neuwagenmodellen aus deutscher Herstellung mit individuell kombinierbaren Sonderausstattungen. Wir erstellen Ihr persönliches Angebot und auch eine Finanzierung* ist grundsätzlich möglich.​

Wir bieten Ihnen bis zum 25% Rabatt** auf den Listenpreis Ihres Wunschfahrzeugs! Sie erhalten die ​volle Herstellergarantie und in unserer Meisterwerkstatt sind Sie auch nach Ihrem Kauf gut aufgehoben. Ob eine Inzahlungnahme Ihres alten Fahrzeugs als Anzahlung möglich ist, prüfen wir gern für Sie. 

Schicken Sie uns eine E-Mail oder kommen Sie persönlich vorbei. Eine vorherige Terminsvereinbarung wäre vorteilhaft. ​


*Bonität vorausgesetzt, ; ** ​Rabatte variieren je nach Angebot. 

Apr 23
VORSICHT! Autodiebstahl bei Keyless-Systemen

​Wie bereits am 30.03.2016 bei SternTV berichtet, werden durch einfachste Tricks die Keyless-Systeme umgangen und Autos unbemerkt gestohlen. "Sicherheitsberater Udo Hagemann: 'Der Schlüssel kommuniziert mit dem Fahrzeug. Mit einem speziellen Gerät, einem Signal-Verstärker, kann man sich dazwischen hängen und das Funksignal des Schlüssels abgreifen, sodass das Fahrzeug glaubt, der echte Schlüssel befände sich in der Nähe' und 'Fast alle Autohersteller weltweit nutzen das gleiche Keyless-System. Somit sind auch weltweit alle Fahrzeuge, die Keyless benutzen, betroffen – egal welches Fabrikat.​'​"​​

Es ist auch leicht die Daten abzufangen, wenn der Schlüssel - wie in vielen Haushalten der Fall - in der Nähe der Tür liegt. 'Das LKA Friedrichshafen hält das auch für möglich: Der Arzt hatte seinen Autoschlüssel in der Nähe der Haustür abgelegt. Von dort haben die Täter wohl das Funksignal abgegriffen.'

​Informieren und schützen Sie sich möglichst vor solchen Diebstählen!​​​

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter folgenden Links:

SternTV vom 30.03.2016
SternTV vom 23.04.2016


Feb 21
Der richtige Reifen...

Sommer- und Winterreifen oder Ganzjahresreifen, normale oder mit Notlaufeigenschaft (RunFlat‑Reifen), teuer oder billig - Marke oder No-Name-Reifen? Welcher Reifen ist am besten geeignet? Lohnt es sich mehr Geld auszugeben? Oder einen runderneuten Reifen kaufen? Diese Frage stellen sich alle vor dem Kauf.

Sommer- und Winterreifen oder Ganzjahresreifen?

Diese Entscheidung liegt ganz von den Umständen ab. Wer beispielsweise in der Stadt wohnt und nur „ein paar Kilometer" am Tag zur Arbeit und zurück fährt, der kann gut und gerne auf Ganzjahresreifen zurückgreifen. Wer allerdings täglich viele Kilometer fährt – ob beruflich oder privat – und mit verschiedenen Wetterverhältnissen konfrontiert wird, sollte lieber auf Sommer- und Winterreifen fahren.

Wer Ganzjahresreifen kaufen möchte, sollte auf Qualität achten. Testurteile können dabei sehr hilfreich sein.

Normale Reifen oder mit Notlaufeigenschaft (RunFlat)

Normale Reifen oder mit Notlaufeigenschaft ist eine Frage der Sicherheit. Natürlich muss man für höhere Sicherheit auch mehr zahlen. Sowohl der Reifen an sich ist teurer, als auch die Montage ist umfangreicher und kostenintensiver. Aber warum sollte man bei der Sicherheit sparen? Platzt einem der Reifen auf der Autobahn, sind die „paar Euro" gut investiert. Oder rechnet man, dass man abgeschleppt werden muss, ist es kostengünstiger den Reifen mit Notlaufeigenschaft zu kaufen, denn mit diesem kann man noch bis zur nächsten Werkstatt weiterfahren.

Teuer oder billig – Marke oder No-Name-Reifen?

Es kommt auf die Gesamtumstände an. Einen „richtig billigen No-Name-Reifen" kann ich auf keinen Fall empfehlen. Davon abgesehen kommt es auch wieder darauf an, ob man – beruflich oder privat – viel unterwegs ist. Fährt man beispielsweise zügig viele Kilometer auf der Autobahn, sollte man auf die Sicherheit sehr viel Wert legen, z. B. kann sich bei günstigeren Reifen der Bremsweg verlängern, was bei hoher Geschwindigkeit auf der Autobahn bereits sehr gefährlich werden kann. Ob es sich dabei um Marke oder No-Name handelt, hängt ganz vom Testbericht ab. Testberichte sind in diesem Bereich sehr wichtig und immer zu beachten! Wer allerdings täglich nur zur Arbeit oder zum Einkaufen fährt und auf der Autobahn nicht „rast", der kann natürlich auch einen günstigeren No-Name-Reifen kaufen. Wichtig ist aber immer, die Testberichte zur Rate zu ziehen. Ein No-Name-Reifen kann im Test auch mal besser abschneiden, als ein Markenreifen. Aber grundsätzlich spricht nichts gegen No-Name-, bzw. günstigere Reifen.

Runderneuerte Reifen?

Bei runderneuerten Reifen wird die alte Lauffläche des abgefahrenen Reifen maschinell abgeraut (oder mit Messern abgeschält), eine neue Lauffläche aufgelegt und anschließend vulkanisiert. Diese Methode ist in der Herstellung bis zu einem Drittel billiger als die Herstellung eines Neureifens. Runderneuerte Reifen sind eher für Kleinwagen mit weniger KW und geringer Nutzung geeignet.

Dringend zu beachten

Sowohl die nachstehende Tabelle als auch die Testberichte sind zu beachten. Sollten keine Testberichte vorliegen, sollte auf jeden Fall die Tabelle berücksichtigt werden. Reifen sollten bei A oder B stehen, C „geht noch", ist aber nicht mehr empfehlenswert.

2000px-EC_tyre_label.svg.png

Feb 09
Der Gebrauchtwagenkauf...

Beim Gebrauchtwagenkauf gibt es leider immer wieder Missverständnisse. Die gesetzliche Gewährleistung, die der Händler gewährt, schließt natürlich keinen normalen Verschleiß ein.

Geht eine Birne kaputt, fällt dies natürlich nicht unter die Gewährleistung. Bei Gebrauchtwagen wird mit zunehmendem Alter auch der Verschließ größer. Bei neu eingebauten Teilen besteht natürlich die Möglichkeit eines Neuteildefekts, in solchen Fällen haftet der Hersteller.

Wenn allerdings beispielsweise die Bremsscheiben erneuert werden müssen und das Fahrzeug bereits 15 Jahre alt ist, kann nicht vom Verkäufer verlangt werden, dass das Teil „kostenfrei" ausgetauscht wird.

Natürlich liegt alles im Einzelfall, aber grundsätzlich ist der Händler nicht für „jede Kleinigkeit" verantwortlich. Eine Liste darüber, was unter Mangel und was unter Verschleiß fällt, hat der ADAC zusammengefasst: ADAC Liste

Wichtig sind auch folgende Punkte zur Gewährleistung:

Der Mangel muss schon bei Übergabe des Wagens vorhanden sein. Entsteht der Mangel nach der Übergabe, haftet der Verkäufer nicht.

Tritt ein Mangel innerhalb der ersten sechs Monate nach Abschluss des Kaufvertrages auf, lag er vermutlich bereits bei Übergabe des Fahrzeugs vor. Erst nach sechs Monaten muss der Käufer das beweisen.

Bei einem Gebrauchtwagenkauf verjähren Ihre Gewährleistungsrechte in der Regel nach zwölf Monaten.

„Nicht jeder Schaden am Fahrzeug fällt unter die gesetzliche Haftung. Bei einem Gebrauchtwagen muss der Käufer normale Gebrauchs- und Abnutzungsspuren hinnehmen, da es sich dabei nicht um Mängel handelt (BGH, Urteil vom 23. November 2005, Az. VIII ZR 43/05).

Ein normaler Verschleiß liegt insbesondere dann vor, wenn einzelne Bauteile üblicherweise einer stärkeren Abnutzung als das Gesamtfahrzeug unterliegen und in gewissen Zeitabständen regelmäßig zu erneuern sind. Dies trifft etwa auf Bremsbeläge und Bremsscheiben, Reifen, Batterie, Zahnriemen, Keilriemen und Auspuffanlage zu." Quelle „finanztip.de"

Wir bieten unseren Kunden zusätzlich eine Garantieversicherung – gegen Aufpreis – an, welche über ein, bis zu zwei Jahre abgeschlossen werden kann. Der Vorteil dieser Garantieversicherung ist, dass auch einige Verschleißteile unter den Versicherungsschutz fallen und diese dadurch kostenfrei repariert werden ​können. Sollten Sie Interesse daran haben, beraten wir Sie gern.

Wir sind immer bestrebt, dem Kunden den besten Service zu bieten, allerdings kann nicht alles „umsonst" sein. Wer ein 15 Jahre altes Fahrzeug mit bereits ca. 200.000 km auf der Uhr für unter EUR 1.500,00 kauft, kann nicht verlangen, dass es Jahrelang reparaturfrei läuft, wie ein Neuwagen. Sie erhalten Ihre gesetzliche Gewährleistung und im Einzelfall wird geprüft, ob diese Gewährleistung auch besteht. Sie haben auch die Möglichkeit bei uns zu günstigen Konditionen einen Neuwagen direkt ab Werk zu bestellen. Der Vorteil hierbei: Sie haben die Herstellergarantie und wir werden Sie in unserer Werkstatt betreuen!

Gern beraten wir Sie persönlich, kontaktieren Sie uns telefonisch, per Mail oder kommen Sie direkt bei uns vorbei.



Jan 23
Achtung Blitzeis!!! Wie verhalte ich mich richtig?

​Der "richtige" Winter kommt mal wieder sehr verspätet, aber dafür mit all seinen Tücken. Aktuell müssen wir mit Blitzeis rechnen. Gerade für Fahranfänger, aber auch für erfahrene Fahrer kann dies schnell sehr gefährlich werden. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wie man sich möglichst richtig verhält. Wir haben Ihnen einen passenden Beitrag zu diesem Thema rausgesucht:

ADAC Bericht

Wir wünschen Ihnen eine gute, eisfreie Fahrt.

1 - 10Next